Kong

Jetzt Fan werden!

Was ist ein Kong?

Vielleicht habt ihr von anderen Hundebesitzern schon von diesem ominösen Gerät gehört und fragt euch: Was ist ein Kong? Der Kong ist ein Hundespielzeug, das im Original aus Naturkautschuk hergestellt wird. Dadurch ist er besonders widerstandsfähig und auch für sehr kaufreudige Hunde geeignet. In seiner klassischen Variante (es gibt inzwischen auch unterschiedliche Unterarten) hat er eine zylinderartige Form mit kleinen Ausbeulungen. Er ist oben und unten geöffnet. Es gibt ihn in unterschiedlichen Größen, daher ist er für alle Hunderassen jeden Alters und jeder Größe geeignet.

Kong

Dieses Hundespielzeug ist bei Hundehaltern insbesondere deshalb sehr beliebt, weil man den Kong füllen kann. Für den Hund bedeutet es einigen geistigen und körperlichen Aufwand, die Füllung aus dem Kong herauszubekommen. Erst mit einiger Zeit wird er verstehen, dass er den Kong hin- und her bewegen oder zwischen seinen Pfoten einklemmen muss, um an die Füllung zu gelangen. Das macht den Kong zu einem tollen Intelligenzspielzeug, mit dem der Hund aufgrund der äußersten Strapazierfähigkeit auch unbeaufsichtigt spielen kann. Er kann beispielsweise auch eine große Hilfe sein, wenn man seinen Hund alleine lassen muss. Wenn man den Kong auf den Boden fallen lässt, hüpft er außerdem ziemlich unkontrolliert hin- und her, was ihn auch für das Apportieren geeignet macht.

Den Kong kann man dank seines Materials und seiner Herstellung in der Geschirrspülmaschine reinigen, in das Gefrierfach legen oder auch in der Mikrowelle erwärmen.

Die Frage „Was ist ein Kong?“ kann man also sehr kurz beantworten: Es ist ein sehr robustes Intelligenzspielzeug, das sich besonders für kaufreudige und futtermotivierte Hunde (wie unsere Golden Retriever !) eignet.

Kong kaufen

Wenn ihr einen Kong kaufen wollt, müsst ihr folgende Dinge beachten:

Die passende Größe des Kongs richtet sich nach dem Gewicht eures Hundes. Der Hersteller gibt dabei folgende Empfehlungen:

Gewicht eures Hundes Größe des Kongs
1-9 kg S
7-9 kg M
13-30 kg L
27-41 kg XL
38+ kg XXL

Ich muss allerdings dazu sagen, dass wir für unseren Golden Retriever (Gewicht zurzeit ca. 32 kg) vor kurzem einen neuen Kong in Größe XL gekauft haben, ich aber das Gefühl habe, dass der Kong ein bisschen zu groß für ihn ist. Wenn ich Leberwurst in die unteren Ecken des Kongs streiche, kommt er offenbar mit der Zunge nicht daran, denn dort ist immer noch Leberwurst drin. Wenn ihr für einen ausgewachsenen Golden Retriever also einen Kong kaufen wollt, würde ich euch vielleicht doch eher zur Größe L raten.

Je nach Alter eures Hundes könnt ihr natürlich auch unterschiedliche Typen des Kong kaufen.

Kong füllen

Euer Hund katscht nicht nur gerne auf Spielzeug herum, sondern ist auch noch ein kleines Schleckermaul? Dann solltet ihr einmal den Kong füllen.

Ganz zu Beginn solltet ihr es eurem Hund besonders einfach machen, damit er möglichst schnell ein Erfolgserlebnis hat und Spaß an der Sache findet. Dazu könnt ihr beispielsweise einfach ein paar lose Leckerlies oder Hundetrockenfutter in den Kong füllen. Um an diese heranzukommen, muss euer Hund dann nur lernen, den Kong zu bewegen oder mit der Pfote anzustupsen.

Hat er das ein Mal verstanden, könnt ihr das Spiel etwas schwieriger gestalten. Dazu könnt ihr wieder Leckerlies oder Trockenfutter in den Kong füllen, vermischt diese aber nun mit etwas Käse (z.B. geraspeltem Gouda). Je mehr Käse ihr einfüllt, desto schwieriger wird es. Ihr könnt auch eine Scheibe Käse auf die Öffnung oben legen, dann wird es noch schwieriger. Den Kong stellt ihr dann am besten aufrecht in einer kleinen Schale in die Mikrowelle. Achtung: Ihr braucht den Kong hier nur wenige Sekunden zu erwärmen, der Käse schmilzt sehr schnell! Anschließend lasst ihr den Kong gut auskühlen (wichtig, damit der Hund sich nicht verbrennt!) oder legt ihn etwas in den Kühlschrank oder das Gefrierfach, wenn es schneller gehen soll. Dann kann sich euer Hund darüber hermachen.

Kong

Im Sommer könnt ihr aus dem Kong auch eine kleine Erfrischung für euren Hund machen. Dazu könnt ihr beispielsweise Naturjoghurt in den Kong füllen und diesen für ein paar Stunden in das Gefrierfach legen. Euer Hund wird sich sicherlich über sein „Hunde-Eis“ freuen!

Dies sind meiner Erfahrung nach die simpelsten und gleichzeitig beliebtesten Formen, wie man den Kong füllen kann. Es gibt aber natürlich noch einige Variationen zu diesen Füllungen, schaut dazu einfach mal in die Rubrik „Kong Rezepte“.

Kong Rezepte

Neben den genannten einfachen Varianten, den Kong zu füllen, kann man auch unterschiedliche Kong Rezepte ausprobieren. Dabei könnt ihr in erster Linie nach dem Geschmack eures Hundes gehen und wild zusammen mixen, was dieser gerne mag. Im Folgenden stelle ich euch einige der Kong Rezepte vor, die unser Golden Retriever am liebsten mag:

  1. Nudel-Käse-Kong:
    • Nudeln
    • Käse
    • Ein Stück Schmelzkäse (z.B. Kiri)
    Diese Variante der Kong Rezepte bietet eine tolle Möglichkeit, Reste eures Mittagessens zu verwerten. Ihr braucht dazu nur die Nudeln zusammen mit dem Käse in den Kong füllen. Anschließend erwärmt ihr den Schmelzkäse in der Mikrowelle und füllt diesen dann in den Kong. So hält er die Masse zusammen und euer Hund wird ordentlich beschäftigt sein. Gut auskühlen lassen!


  2. Frucht-Kong:
    • Birne in Stücken
    • Banane (ca. 1/4, je nach Größe des Kongs)
    • Möhren in Stücken
    Dies ist eins der favorisierten Kong Rezepte unseres Goldies. Ihr mischt hierzu die Birnenstücke mit den Möhrenstücken und füllt alles in den Kong. Dann die Banane in die Öffnung stecken, damit die Stückchen nicht rausfallen. Eventuell könnt ihr die Banane auch etwas zerdrücken, falls sie ansonsten nicht in die Öffnung passt.

  3. Ei-Möhren-Kong:
    • Ein Ei
    • Möhren in kleinen Stücken
    • 1-2 Scheiben Käse
    Verrührt das Ei kurz mit den Möhren und füllt es dann in den Kong. Zum Verschließen die Käsescheiben auf die Öffnung des Kongs legen. Dann kurz in die Mikrowelle geben und gut abkühlen lassen, bevor ihr eurem Hund den Kong gebt.

  4. Herzhafte Sommererfrischung:
    • Leberwurst
    • Brühepulver
    • Wasser
    • Leckerlies
    In einer Tasse das Brühepulver mit dem Wasser mischen. Damit die Flüssigkeit nachher nicht herausläuft, etwas Leberwurst unten in die kleinere Öffnung des Kongs geben. Nun die Brühe in den Kong geben und oben mit ein paar Leckerlies locker verschließen. Aufrecht (am besten in einer kleinen Schüssel, falls doch etwas daneben gehen sollte) in den Gefrierschrank stellen und einige Stunden warten. Am besten draußen geben!

  5. Knabberspaß:
    • Trockenfutter
    • Reibekäse
    • 1-2 Scheiben Käse
    Das Trockenfutter in den Kong geben und dabei immer wieder etwas Reibekäse hineingeben. Je mehr Käse darin ist, desto schwerer wird es. Abschließend die Scheiben Käse auf die große Öffnung des Kongs legen und ein paar Sekunden in die Mikrowelle geben. Gut abkühlen lassen!

  6. Fruchtige Abkühlung:
    • Ein paar Stücken Apfel
    • Ein paar Stücken Banane
    • Ein paar Stücken Erdbeere
    Das ganze Obst zusammenmischen und zu einem Brei verarbeiten. In den Kong füllen und einfrieren.

  7. Für Fleisch-Fans:
    • Ein paar Stückchen gekochtes, ungewürztes Hähnchenfleisch
    • Erdnussbutter
    Die Fleisch-Stückchen einfach in den Kong füllen und diesen an der großen Öffnung mit Erdnussbutter verschließen.

Wie ihr seht, gibt es für jede Jahreszeit die passenden Kong Rezepte. Probiert einfach mal aus, was eurem Hund am besten gefällt und variiert beispielsweise bei den jeweiligen Obst- und Gemüsesorten oder ersetzt einmal die Nudeln durch Kartoffeln. Ihr findet unter diesen ganzen Kong Rezepten bestimmt schnell das Lieblingsrezept eures Hundes heraus!