Hundenamen

Jetzt Fan werden!

Die Suche nach dem passenden Hundenamen für den eigenen Welpen ist oft gar nicht so einfach. Er sollte zu einem selbst und dem Hund passen, alltagstauglich und natürlich auch besonders sein. Jeder möchte schließlich einen schönen Hundenamen für seinen Welpen finden.

Schöne Hundenamen

Die Basis bei der Suche nach einem schönen Hundenamen bildet die Frage, was euer Hund für ein Typ ist. Um was für eine Hunderasse handelt es sich? Ein Hundename wie „Artemis“ mag vielleicht zu einem Boxer passen, bei einem Chihuahua wird er hingegen nur Schmunzeln auslösen. Schön ist es natürlich auch, wenn der Name zur Fellfarbe passt (z.B. „Schoko“ für einen dunklen Labrador). Wenn sich schon früh erahnen lässt, ob euer Welpe mal ein echter Draufgänger wird oder eher verschmust und ruhig, kann man den Hundenamen natürlich auch passend zum Charakter des Hundes aussuchen.

Neben der Frage, ob der Name zum Hund passt, solltet ihr euch auch die Frage stellen, ob der Hundename zu euch passt. Ihr solltet euch bei dem Namen wohlfühlen und nicht nur einem allgemeinen Trend folgen. Seid ihr ein humorvoller, offener Typ, dann passt sicherlich ein ausgefallener Hundename zu euch. Ansonsten gibt es aber auch eine Menge coole und schöne Hundenamen, die euch gefallen und zu eurem Hund passen könnten.

Für welchen Namen ihr euch auch entscheidet, ihr solltet in jedem Fall darauf achten, einen möglichst kurzen, schönen Hundenamen auszuwählen. Mehrsilbige Hundenamen sind für den Hund schwerer zu lernen und komplizierter im Alltag. Häufig wird in diesen Fällen der Hundename abgekürzt, was es für den Hund allerdings kompliziert macht. So muss er lernen, auf zwei Namen (kurze und lange Version) zu reagieren. Stattdessen solltet ihr überlegen, den Hundenamen von Anfang an abzukürzen (also statt Urmelchen beispielsweise nur Urmel).

Außerdem sollte der Hundename möglichst eindeutig sein und sich deutlich von anderen Kommandos unterscheiden. Der Name „Tom“ ist beispielsweise ungeeignet, wenn man den Hund mit dem Kommando „Komm“ heranruft. Notfalls kann man die Kommandos natürlich auch ändern, es ist aber einfacher, vornherein bei der Namenswahl darauf zu achten. Gleichzeitig sollte man auch keinen Hundenamen wählen, der zu sehr an einen Alltagsbegriff erinnert, wie beispielsweise einen Namen, der so ähnlich klingt wie „ja“ oder „nein“.

Diese Tipps werden euch bestimmt helfen, schöne Hundenamen für eure Welpen zu finden!

Hundenamen weiblich

Im Folgenden geben wir euch eine große Auswahl an Hundenamen – weiblich und ganz individuell. Dabei sind sowohl sehr klassische als auch einige ausgefallene Hundenamen. Vielleicht ist ja der perfekte Hundename für euch dabei oder ihr bekommt dadurch zumindest neue Ideen. Schaut gleich mal hier rein und findet für euch den perfekten Hundenamen (weiblich)

A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, T, U, V, W, X, Y, Z

Hundenamen männlich

Auch für Rüden gibt es eine große Auswahl an Hundenamen. Männlich ist dabei das Stichwort, denn das sollten die Hundenamen für Rüden natürlich sein. Ob außerdem ausgefallen, lustig oder cool ist dann eure Entscheidung. In der folgenden Liste findet ihr einige Hundenamen (männlich):

A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, T, U, V, W, X, Y, Z

Ausgefallene Hundenamen

Ausgefallene Hundenamen sind eine tolle Möglichkeit, eurem Hund etwas Besonderes mit auf den Weg zu geben. Bei der Auswahl des Hundenamen kann man dabei ganz unterschiedlich vorgehen.

Eine Möglichkeit ist, sich an bekannten Personen zu orientieren. Man kann sowohl die Namen der Prominenten selbst wählen (z.B. Goldie, Rocky etc.) oder sich an den ausgefallenen Hundenamen der Prominenten bedienen (z.B. Tinkerbell von Paris Hilton). Die Hundenamen kann man dabei natürlich auch ein bisschen variieren.

Um ausgefallene Hundenamen zu finden, kann man auch einfach einen Blick in Zeichentrickfilme, Comics oder Märchenbücher werfen. Hier findet man auch einiges an Inspiration, wie beispielsweise Susi, Strolch, Struppi oder Simba.

Eine weitere Möglichkeit ist es, sich beim Hundenamen an Marken zu orientieren. Für Weibchen bieten sich zum Beispiel Markennamen an, die auf a enden, wie Milka. Hundenamen für Rüden könnten zum Beispiel sein Smartie, Balisto oder Mars.

Für welchen ausgefallenen Hundenamen ihr euch auch entscheidet, ihr solltet immer bedenken, dass ihr selbst diesen Namen eventuell einmal laut durch den Park rufen müsst. Ihr solltet euch also wirklich wohl mit dem Namen fühlen. Außerdem werdet ihr vermutlich regelmäßig erklären müssen, warum ihr diesen Namen gewählt habt. Darauf müsst ihr euch einstellen, wenn ihr einen ausgefallenen Hundenamen wählt.

Zu guter Letzt solltet ihr beachten, dass euer Hund es verdient hat, dass ihr seinen Namen mit Respekt auswählt. Beleidigende oder lächerliche Namen solltet ihr daher vermeiden – auch wenn es nicht ernst gemeint ist.

Habt ihr schon einen Namen gefunden? Hier könnt ihr den Namen sowie eure Telefonnummer direkt auf das Hundehalsband sticken lassen: